Akupunktur für Hunde und Pferde
Diese traditionelle Behandlungsform der chinesischen Medizin wird seit Jahrtausenden angewendet. Sie geht von einer "Lebensenergie des Körpers" aus, die auf definierten Leitungsbahnen zirkuliert und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen hat.  Durch gezielte Nadelung,  Moxibustion (Wärmezufuhr) und Akupressur werden Störungen behoben und die Selbstregulationskräfte des Körpers in Gang gesetzt. 

Akupunktur

hilft oder unterstützt bei:

  • Allergien

  • Störungen des Immunsystems

  • chronischen Erkrankungen, z.B. der Atemwege, Haut, Magen-Darmtrakt

  • Entwicklungsstörungen der Knochen und der Gelenke

  • Bewegungsstörungen, z.B. durch Arthrose

  • psychischen Problemen

Ernährungsberatung

Die richtige Ernährung ist ein weiterer Baustein für das Wohlbefinden. Ich berate sie gern, wie sie ihr Tier durch die passende Ernährung unterstützen können.

Homöopathie

Die Homöopathie gibt über Auswahl des passenden Mittels dem Körper die Information, wie Heilung stattfinden kann. Sie ist eine eigenständige Therapieform. Nach Hahnemann heilt sie Ähnliches mit Ähnlichem.

Akupunktur für Hunde biete  ich in meiner Tierheilpraxis in Tönisvorst an. Für Pferde kann Akupunktur eine osteopathische Behandlung ergänzen und abrunden oder auch seperat durchgeführt werden. Sprechen Sie mich gerne darauf an, welche Behandlung für ihr Tier geeignet und sinvoll ist